Leibniz-Professur

Die semesterweise besetzte Leibniz-Professur wird seit 1994 an besonders renommierte und vorwiegend internationale Wissenschaftler:innen vergeben und gehört zu den höchsten Auszeichnungen unserer Universität.

Das Bild zeigt den Leibniz-Professor Luca Illetterati.

Unser aktueller Leibniz-Professor: Luca Illetterati

Der Professor für Theoretische Philosophie Luca Illetterati von der Universität Padua ist im Sommersemester 2024 Leibniz Professor an der Universität Leipzig.

mehr erfahren

Leibniz MOBILITY

Mit Leibniz MOBILITY unterstützen wir Wissenschaftler:innen in frühen Karrierephasen bei der Einladung von internationalen Gastforscher:innen (INVITATIONS) sowie bei Forschungs- und Netzwerkaufenthalten an Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit (TRAVELS).

Leibniz Alumni

Am 21. Mai 2019 hielt Gefen seine Antrittsvorlesung als Leibniz-Professor zum Thema "Weak Measurement: A peephole into quantum reality". Foto: Christian Hüller

Ehemalige Leibniz Professor:innen

Seit 1994 forschen und lehren internationale, erfahrene und hochrenommierte Leibniz-Gäste an unserer Universität.

mehr erfahren

Leibniz-Programm

Über das Leibniz-Programm

Das Leibniz-Programm der Graduiertenakademie Leipzig fördert den Austausch von Wissenschaftler:innen – international, interdisziplinär und intergenerationell.

Mit dem Leibniz-Programm entstehen konventionelle Graduiertenausbildung hinaus neue Formate zum Austausch von jungen Wissenschaftler:innen mit erfahrenen internationalen Forschenden. In einer „Lerngemeinschaft auf Zeit“ tauschen sie sich über ihre Fächer und Erfahrungen aus und entwickeln gemeinsam neue Ideen. Unsere Promovierenden und Postdocs werden somit unterstützt, schon zu Beginn ihrer Karriere ihr eigenes wissenschaftliches und persönliches Profil zu entwickeln und für ihre akademische Karriere wichtige Netzwerke aufzubauen.

Das Leibniz-Programm umfasst die Leibniz-Professur und das Austauschprogramm Leibniz MOBILITY.

Warum Leibniz?

Für das Leibniz-Programm steht Gottfried Wilhelm Leibniz als Namenspate, der als „der letzte Universalgelehrte“ in der Vormoderne bezeichnet wird und zu den berühmtesten Studenten unserer Universität gehört.

Leibniz selbst lebte und erlebte den Austausch über die Grenzen von Ländern Disziplinen und Generationen hinweg. Er arbeitete wahrhaft interdisziplinär und erwarb sich als Mathematiker, Philosoph, Historiker, Diplomat und Politiker einen internationalen Ruf. Daher spielte auch der akademische Austausch mit internationalen Gelehrten für ihn eine große Rolle und führte ihn quer durch Europa. Auf diesen Reisen fand er immer wieder neue Anregungen für die Themen, an denen er arbeitete. Wenn er nicht reiste, pflegte er einen regen schriftlichen Austausch mit mehr als tausend Kollegen in aller Welt.

Mehr Über Leben und Werk Leibniz' erfahren

Ansprechpartnerin

 Viola Gründemann

Viola Gründemann

Referentin f. Qualitätsentwicklung und Graduiertenförderung

Straße des 17. Juni 2, Raum 102
04107 Leipzig

Telefon: +49 341 97 - 37168

Wir sind umso freier, je mehr wir der Vernunft gemäß handeln, und umso geknechteter, je mehr wir uns von Leidenschaften regieren lassen.

Gottfried Wilhelm Leibniz